Über das Kuratorium

Das Kuratorium, 1991 gegründet, setzt sich für den Wiederaufbau der Johanniskirche in Magdeburg ein. Eingeschlossen sind dabei alle Aktivitäten zur Erhöhung der Attraktivität und touristischen Erschließung dieses Bauwerkes. Das Kuratorium ist eine eigenständige Körperschaft des privaten Rechts, dessen Gemeinnützigkeit vom Finanzamt anerkannt ist. Die Mitglieder sind interessierte Magdeburger Bürger und ehemalige Magdeburger aus ganz Deutschland. Über die feierliche Einweihung 1999 zum Wiederaufbau der Johanniskirche hinaus, sorgten die Mitglieder des Kuratoriums  etwa für die Erneuerung des Südturmes als auch des Glockengeläutes.

Als Abschluss des Wiederaufbaus der Johanniskirche widmete sich das Kuratorium zuletzt der künstlerischen Gestaltung der großen gotischen Fenster. Insgesamt wurden 14 Fenster durch den Dresdner Künstler Max Uhlig gestaltet. Jedes Fenster besitzt eine Höhe von über 12 m und eine Breite von ca. 2 m. Damit gehört das Projekt nach Anspruch und räumlicher Dimension zu den größten Vorhaben dieser Art in Deutschland.

Die Mitgliederliste können Sie hier einsehen.